Einführung in HTML - Tags, Attribute, ...

#1 von STMaster , 02.10.2009 06:48

Hier ist der dritte Teil der Einführung in HTML. Er befasst sich hauptsächlich mit Tags und Attributen.


Was ist ein Tag?

Nein - nicht ein Siebtel einer Woche. Tags geben den Wirkungsbereich eines Elements an. Beispiel:

1
Hier ist es nicht fett<b> - hier aber</b> - und hier wieder nicht


Es gibt 3 Arten von Tags:

  • einleitende Tags
  • abschließende Tags
  • "standalone-Tags"


    Man sollte eigentlich immer abschließende Tags verwenden, wenn irgendwo ein einleitendes Tag verwendet wurde (es gibt zwar Ausnahmen, bei denen das nicht notwendig ist, zum Beispiel li-Tags, was zum Beispiel beim BBCode genutzt wird um Listen einfacher zu erzeugen.

    1
    2
    <p>Hallo, folgende Worte sollten <b><em>fett und betont sein</em>;
    die hier nicht<p>


    Was würde passieren? Da keine Endtag für das b-Tag verwendet wurde, ist der nachfolgende Text natürlich auch fett. Wenn man Glück hat, schließt der Browser das b-Tag mit dem abschließenden p-Tag. So ein Fehler kann einem bei einer größeren Seite den letzten Nerv rauben - vor allem dann, wenn man vergessen hat, etwas sensibleres als ein b-Tag zu schließen; im schlimmsten Fall wird einem dadurch das Design der kompletten Seite zerschossen.

    Und dann gibt es noch die "standalone-Tags": Tags, die alleine stehen und keinen Abschlusstag besitzen. Mir fallen gerade nur 2 davon ein:

    1
    Hier ein<br>Zeilenumbruch und hier eine <hr> horizontale Trennlinie


    OK... noch mehr - aber die kommen erst später dran, da sie etwas komplexer sind.

    Es kommt immer wieder die Frage auf, ob man Tags denn auch groß schreiben dürfe. Natürlich darf man das - nur sollte man das meiner Meinung nach nicht, da es mittlerweile auch eine HTML-verwandte Auszeichnungssprache gibt, in der großgeschriebene Tags nicht erlaubt sind: XHTML (dazu werde ich am Ende mal einen Teil des Tutorials verwenden).


    Elemente:

    Mal ein paar kurze Worte zu Elementen: es gibt 2 Arten von Elementen:

    1) Inline-Elemente: Elemente, die innerhalb von Block-Elementen stehen und sich in den Textfluss einfügen: Zudem können sie selbst noch weitere Inline-Elemente enthalten; jedoch keine Blockelemente.

    2) Block-Elemente: Elemente, die einen Zeilenumbruch erzwingen - manche standardmäßig sogar einen Zwischenraum. Das bedeutet, man kann Blockelemente nicht nebeneinander bringen (ok... kann man... aber dazu in einem anderen Teil diesen Tutorials mehr). Sie können andere Block- und Inline-Elemente enthalten.

    Natürlich gibt es auch Sonderfälle; zum Beispiel Block-Elemente, die keine weiteren Block-Elemente beinhalten können (zum Beispiel Absätze (p)). Zudem gibt es auch Elemente, die sowohl Inline- als auch Bkock-Elemente sind - je nach dem, wo sie sie stehen.


    Attribute:

    Attribute geben den Elementen gewisse Eigenschaften. Attribute stehen immer innerhalb von Tags:

    1
    <tag attribut="wert">


    Beispiele gebe ich jetzt keine, da sehr viele Attribute in der Strict-Variante von HTML nichtmehr zugelassen sind. Die meisten Attribute, die noch zugelassen sind, tauchen in komplexeren Konstruktionen auf, deshalb folgen die Beispiele zwangsläufig in folgenden Teilen dieser Einführung.


    Und der dritte Teil ist fertig - wie schon bei den Vorherigen gilt: bei Fragen bitte fragen.


    Und auch hier habe ich eine HTML-Datei mit ein paar Beispielen von oben erstellt: Klick mich


  • Ich wünschte, meine Pizza wäre ein EMO. Dann würde sie sich selber schneiden.

     
    STMaster
    Meister
    Beiträge: 401
    Registriert am: 26.09.2009

    zuletzt bearbeitet 02.10.2009 | Top

       

    Einführung in HTML - Tabellen
    Einführung in HTML - Text

    Counter

    free counters
    Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de